Andreas Wessel Versicherungsmakler

Ihr Versicherungsmakler bei Hamburg

 04107 / 1843

Firmen Rechtsschutz

Firmenrechtsschutzversicherung

Firmenrechtsschutzversicherung

Der Rechtsschutz für Firmen enthält in der Regel eine große Anzahl verschiedener Einschlüsse, um Sie, den Geschäftsführer, das von Ihnen geführte Unternehmen und die Familie finanziell optimal auf einen möglichen Rechtsstreit vorzubereiten. Ihr Unternehmen kann durch die Auswahl an Einschlüssen auswählen, welche juristischen Themengebiete abgedeckt werden sollen, und da die Rechts­schutz­ver­si­che­rung für Unternehmen nicht nur die Firma abdeckt, sollte auch der Privat-Rechtsschutz enthalten sein. Geschäftsführer von Firmen sollten darauf achten, dass der Rechtsschutz eine hinreichend hohe Deckungs­summe besitzt, und die Rechts­schutz­ver­si­che­rung eine geringe Wartezeit aufweist.

Der Umfang dieses Versicherungsschutzes kann stark variieren. Billig kann hier nicht der Maßstab sein.Der Versicherungsschutz besteht aus mehreren Teilen.
Teil 1 Firmenrechtsschutz:
Rechtsschutz für ihre gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbstständige Tätigkeit, sowie Arbeits-Rechtsschutz als Arbeitgeber bei der Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Arbeitsverhältnissen,
Teil 2 Immobilienrechtsschutz:
Rechtsschutz als Eigentümer oder Mieter aller selbst genutzten Gewerbeeinheiten in Deutschland
Teil 3 Verkehrsrechtsschutz:
Rechtsschutz für alle auf die Firma zugelassenen Kfz zu Lande inklusive Anhänger
Teil 4 Spezial-Strafrechtsschutz:
Kann helfen wenn gegen Sie eine Strafanzeige erhoben wird. (Sollte immer mit beantragt werden).


Beitrag berechnen!

Berechnen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif


Über den Vergleichsrechner können Sie sich einen Überblick verschaffen. Stellen Sie dabei die Leistungen der Rechts­schutz­ver­si­che­rungen gegenüber, nicht nur den Preis. Es lässt sich hier klar die Aussage treffen, dass Verträge mit höheren Beiträgen auch die besseren Leistungen beinhalten. Im Gegensatz zu vielen anderen Schadensversicherungen lassen sich Kosten, bzw. Ausgaben für die Rechts­schutz­ver­si­che­rung gut kalkulieren, da die Leistungsfälle in sehr hoher Anzahl gleichmäßig aufkommen. 
Grob lässt sich sagen, Testssieger mit den besten Leitungen, wird nie das günstigste Produkt, da es weniger Leistungen, oder weniger Leistungsarten enthält.
Sie möchten Beiträge sparen, dann kaltulieren Sie lieber eine Selbstbeteiligung mit ein, damit sind die Kosten für einen Rechtsstreit weiter kalkulierbar.

WICHTIG: Für die Abwehr von unberechtigten Forderungen ist in der Regel Ihre Betriebshaftpflicht zuständig.

Der allgemeine Firmenvertragsrechtsschutz ist für ausgewählte Betriebe wieder versicherbar.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...